Die seit 1990 bestehende Dauerausstellung befindet sich in den Kellerräumen der Gustav-Wiederkehr-Schule in Mannheim-Sandhofen. Sie kann von Schulklassen und Gruppen nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden. Für Einzelpersonen ist die Gedenkstätte jeden 3. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet (Keine Anmeldung erforderlich).
Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen/Buchungen/Fragen:

MARCHIVUM
Marco Brenneisen
Telefon: 0621-2937485
Fax: 0621-2937476
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie finden die KZ-Gedenkstätte in der Gustav-Wiederkehr-Schule, Kriegerstr. 28, 68307 Mannheim
(Die Gedenkstätte ist in Sandhofen von der B44 an ausgeschildert)

 

 

Aufbau und Inhalt der Ausstellung

Die Ausstellung ist thematisch in neun Abschnitte gegliedert. Jedem Themengebiet ist ein grafisches Element zugeordnet, zusammengesetzt ergeben diese Elemente das Logo der Gedenkstätte:

  • Tausend Jahre
  • Zwangsarbeit im NS-Staat
  • Der Weg ins KZ
  • Eine Schule als KZ-Außenkommando
  • Leiden, Überleben und Sterben
  • Das KZ-System
  • Im Daimler-Benz-Werk
  • ... bis zum Ende
  • Verdrängen, Vergessen, Erinnern

Auf dieser Website finden Sie Texte zu sieben dieser neun Themengebieten sowie ausführliche Hintergrundinformationen und Verweise zu weiteren Quellen

Umfassend dokumentiert wurde die Ausstellung in der 1999 erschienen Publikation "Eine Schule als KZ", die vom Verein KZ-Gedenkstätte e.V. herausgegeben wurde.